Startseite


gewerkschaftlicher Warnstreik der Medizinischen Fachangestellten (MFA)


...heute am Donnerstag, 08. Februar 2024, wird der Praxisbetrieb bestreikt.


Wir sind ab morgen, 09.02.2024, zu den gewohnten Zeiten wieder gerne für Sie da.

Allerdings wird auch dann mit einem erhöhten Arbeitsaufkommen und vermehrten Wartezeiten zu rechnen sein.


Die Praxis ist heute aufgrund des gewerkschaftlichen Warnstreiks der Medizinischen Fachangestellten (MFA) nicht telefonisch erreichbar.


Ebenso kann ohne das wichtige Medizinische Fachpersonal heute keine geordnete Sprechstunde stattfinden.


Wegen juristischer Sorgfalts- und Aufsichtspflicht, sowie aus datenschutzrechtlichen Gründen muss die Praxistür geschlossen bleiben. Das Warten im Wartezimmer ist nicht möglich.


Deshalb findet heute von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr nur eine eingeschränkte Notfallsprechstunde statt.



-In wirklich dringenden, nicht bis morgen aufschiebbaren, Situationen können Sie bitte an der Praxis klingeln und mit Wartezeit draußen warten. -


Ohne Personal geht es nicht!!! - ... und gute Qualtität kostet gutes Geld!!!

Die Tarifverhandlungen wurden mehrfach verschoben und die Verträge sind Ende 2023 ausgelaufen. Alles wird teurer, aber Gehaltssteigerungen bleiben aus. - So gelingt keine adäquate Versorgung im Gesundheitssystem! 

Auch das Budget der Arztpraxen muss steigen, damit die Löhne finanziert werden können, aber auch dazu braucht es Tarifverträge für die MFA.


Planbare Behandlungen, Routine-Kontrollen, Medikamenteninjektionen (Spritzen) oder Impfungen sollen regulär in der Hausarztpraxis durchgeführt werden und sind in der Regel nicht Bestandteil der Notdienstversorgung!


Vermeiden Sie unnötige Kontakte und Risikosituationen.

- Bei Abwehrschwäche oder Erkältungssymptomen denken Sie an eine medizinische Mund- u. Nasenbedeckung! -

- In einigen Arztpraxen sind diese durchs Hausrecht noch für alle Besucher und Patienten vorgeschrieben! -


Bitte zeigen Sie Medikamentenpläne, Arzt- und Krankenhausberichte oder den Ausdruck Ihrer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auch im Notdienst mit Ihrer elektronischen Gesundheitskarte der Krankenversicherung unaufgefordert vor.

Damit vereinfachen Sie die Abläufe, vermeiden Fehler und tragen zu einer beschleunigten Bearbeitung bei.



Ihr/Euer Praxisteam


Generationswechsel

Seit April 2010 gehört Hannes Graeser bereits zum Praxisteam.


Zusammen mit Peter Graeser ist er seitdem für die Patienten dagewesen.  Nach 35 Jahren in der Praxis ging der "Seniorchef" nun in den wohlverdienten Ruhestand. Denn auch wenn man es ihm nicht unbedingt ansieht, so wurde er im Februar 2013 doch 68 Jahre alt und hat sich aus der regulären Praxistätigkeit am 02. Januar 2013 zurückgezogen.

Historie

Hinweise zum Datenschutz ...

 

... wenn Sie diese Homepage besuchen kann der Internetdienstleister Ihre Daten gemäß den Gesetzen (Europäische Grundverordnung zum Datenschutz, Bundesdatenschutzgesetz) auch für statistische Zwecke verarbeiten. Dabei können Informationen  (z.B. Standort, Browser oder Betriebssystem bzw. die IP-Adressen und Datum, Uhrzeit sowie Verweildauer u. Ä.) gespeichert werden. Dies erfolgt in der Regel jedoch anonym und gemäß den gültigen Bestimmungen.

... bei Behandlungen oder Verordnungen werden Ihre Daten in der Praxis elektronisch verarbeitet und gespeichert.

Ihre persönlichen Daten wie Telefonnummern oder Angaben zur Kontaktaufnahme durch die Praxis können Sie persönlich erfragen, korrigieren, ändern oder löschen lassen.

Die medizinischen Daten sind davon ausgenommen und unterliegen anderen Bestimmungen.

... Sie werden in der Regel namentlich aus dem Wartezimmer aufgerufen. Sollten sie dies nicht wünschen, teilen Sie es bitte bei der Anmeldung mit.

Ihr / Euer Praxisteam

Akutsprechstunde ...


...bitte rufen Sie auch bei akuten Beschwerden in der Praxis an, bevor Sie in die Sprechstunde  kommen. Ziel ist es, somit zeitnah kurze Behandlungen zu ermöglichen, und unnötig lange Wartezeiten zu vermeiden.

Grundsätzlich bitten wir, soweit möglich und planbar allgemein bereits im Voraus immer eine Richtzeit zu vereinbaren.

Die Nachmittagssprechstunde wird im Oktober auch wieder vemehrt für geplante Covid-19-Impfungen genutzt. Diese müssen immer im Voraus besprochen und geplant werden. Da immer noch stets 6 Impfungen am selben Tag verbraucht werden müssen, geht es auch dieses Jahr wieder nur mit Termin.   

 Ihr / Euer Praxisteam